Grünpunkt-Touren

Wenn der RCC ins Gebirge fährt, er stets erfolgreich heimwärts kehrt
Sprachfundus Concordianus

Zusätzlich zu unserem Touren-Programm führen wir in unregelmäßigen Abständen sogenannte Grünpunkttouren durch. Im Prinzip handelt es sich dabei um Ausflüge nach dem Motto „bike and hike“.

Warum also der name Grünpunkt?
Bei den Freikletterern ist seit Beginn der 70er-Jahre der Begriff „Rotpunkttour“ gebräuchlich. Der Begriff „Rotpunkt“ steht für die radikale Abkehr von der traditionellen Gerätekletterei, wie sie bis in die 60er-Jahre praktiziert wurde. Eine „Rotpunkt“-Tour verzichtet auf technische Hilfsmittel zur Besteigung einer Wand, Haken und Seile dienen lediglich der Sicherheit. Der Name stammt aus den Klettergärten des Elbsandsteingebirges, wo die Einstiege in solche Routen mit einem roten Punkt gekennzeichnet wurden (und wo machen wir eigentlich unsere grünen Punkte hin?).

Es werden keine festen Termine geplant, nur der Monat, da einigermaßen sichere Wetterverhältnisse zwingende Voraussetzung für derartige lange Touren sind. Interessenten können sich rechtzeitig bei mir anmelden. Ich werde dann (vermutlich nur kurzfristig möglich) alle Interessenten anrufen, um die genauen Termine festzulegen. Grundsätzlich kommen natürlich nur die Wochenenden und ggf. Feiertage und Fenstertage in Betracht. Alle km- und hm-Angaben sind nur Anhaltspunke und nicht exakt ermittelt!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Sprüche

Am Berg kann es Momente geben, in denen ich sogar Pfützen austrinken würde, nur um Flüssigkeit zu bekommen.

— Erik Zabel
Website Neuigkeiten
27.10.15 - Forum & Downloads funktionieren wieder!
Recent Forum Posts